Tauchausbildung im DLRG Bezirk Nienburg/W.

Das Einsatztauchen ist bereits seit vielen Jahren eine zentrale Aufgabe der DLRG im Landkreis Nienburg. Die Anforderungen an Einsatztaucher, die oft in Gewässern mit äußerst schlechten Sichtverhältnissen nach vermissten Gegenständen oder Personen suchen, sind dabei besonders hoch. Sowohl die physische als auch die psychische Belastung gilt es zu berücksichtigen. Für einen sicheren und erfolgreichen Tauchgang ist eine fundierte Ausbildung natürlich unerlässlich.

Im Bezirk Nienburg wird die Tauchausbildung zum Einsatztaucher Stufe I (ET1) und auch Prüfungsvorbereitungen für den Einsatztaucher Stufe II (ET2) angeboten. Diese Lehrgänge werden von dem Lehrtaucher im Bezirk durchgeführt. Neben dem Einsatztauchen werden aber auch Tauchkurse angeboten, mit denen das Gerätetauch-Brevet nach CMAS* erworben werden kann.

In den Wintermonaten findet die praktische Ausbildung für alle o.g. Lehrgänge immer Donnerstag Abend im Hallenbad Nienburg statt. Etwa ab Mitte Mai beginnt die Tauchsaison im Freigewässer. Hierzu treffen sich die angehenden und auch die bereits ausgebildeten Geräte- und Einsatztaucher ebenfalls jeden Donnerstag an Gewässern im Landkreis Nienburg, um ihre Übungstauchgänge durchzuführen.

Hauptsächlich wird im Heye-See bei Husum getaucht. Gelegentlich treffen sich die DLRG Taucher aber auch an anderen Seen wie z.B. der „Rolle“ bei Nienburg. Zu den wichtigsten Aufgaben, die auch von den erfahrenen Einsatztauchern stets trainiert werden, gehört der Suchtauchgang, bei dem der Taucher von seinem Signalmann über die Sicherungsleine mittels Leinenzugzeichen zu einer bestimmten Stelle dirigiert wird.

Hier können Sie die DLRG-Prüfungsordnung "Tauchen" als PDF-Datei downloaden.

Bei Interesse an dieser Ausbildung bitte Kontakt zurTechnischen Leitung des Bezirks Nienburg aufnehmen.